Doppelmeisterschaft 2017

In mehrheitlich spannenden und interessanten Spielen erkoren 6 Damen- und 12 Herren-Doppel die diesjährigen Clubmeister. Dabei konnten sich Regina Buholzer und Marietta Herzog sowie Marco Borghi und Didier Tanner erstmals auf dem Wanderpokal eintragen lassen.

Doppelmeisterschaft Damen Herren 2017 039

Die Doppelmeisterschaften werden abwechslungsweise ausgetragen. Nach der letztjährigen Mixed war im 2017 wieder die Herren- und Damen-Konkurrenz an der Reihe. Die Teilnehmerzahl war um einiges besser als vor zwei Jahren, hat jedoch immer noch Luft nach oben. In beiden Kategorien wurden in Dreiergruppen die Teams für die Finalspiele ermittelt. Bei den Damen qualifizierten sich Daniela Caluori/Andrea Halm gegen Anita Koch/Uschi Tanner, sowie Regina Buholzer/Mariette Herzog gegen Christine Bucheli/Astrid Lustenberger für den Final. In diesem setzten sich Buholzer/Herzog in umkämpften zwei Sätzen durch. Spannend ging es vor allem in der Schlussphase bei den Herren zu. Die beiden Halbfinals waren sehr umstritten und benötigten für die Entscheidung anstelle des 3. Satzes jeweils ein Champions-Tiebreak. In diesen setzten sich Walter Limacher/Christoph Riedo gegen Walter Bucher/Herbert Zumbühl und Marco Borghi/Didier Tanner gegen René Koch/Markus Tanner äusserst knapp durch. Diese beiden Doppel spielten dann im Final um die Clubmeisterkrone. Auch das Endspiel war wiederum hart umkämpft und wurde in knappen zwei Sätzen von Borghi/Tanner gewonnen. Eine rundum gelungene und gut organisierte Doppel-Meisterschaft mit vielen schönen und spannenden Spielen, sowie einigen gemütlichen Stunden im TCR-Clubhaus, gehört leider schon wieder der Vergangenheit an.

Resultate Doppel-Meisterschaft:
Damen: 
Halbfinals:      
Regina Buholzer/Marietta Herzog – Christine Bucheli/Astrid Lustenberger 6:1, 6:1
Daniela Caluori/Andrea Halm – Anita Koch/Uschi Tanner 7:6, 6:3
Final:              
Buholzer/Herzog – Caluori/Halm 6:4, 7:6

Herren: 
Viertelfinals:   
Walter Limacher/Christoph Riedo – Fabian Hochstrasser/Michael Stirnimann wo.
Walter Bucher/Herbert Zumbühl – Daniel Imbach/Roger Vogel 2:6, 5:7 wo(Bucher/Zumbühl spielen weiter)
Marco Borghi/Didier Tanner – Markus Forrer/Kuno Müller 6:3, 6:4
René Koch/Markus Tanner – Fabio Borghi/Sebastian Bühler 6:1, 6:0
Halbfinals:      
Limacher/Riedo – Bucher/Zumbühl 2:6, 7:5, 10:6
Borghi M./Tanner D. – Koch/Tanner M. 4:6, 6:3, 10:7
Final:              
Borghi M./Tanner D. – Limacher/Riedo 7:5, 7:5

Sommerpause
Auch beim Tennisclub Ruswil wird während den Sommerferien eine Wettkampfpause (nicht aber eine Tennispause) eingeschaltet. Der nächste Höhepunkt im Jahresprogramm ist die vom 29. August - 3. September stattfindende Einzelmeisterschaft. Auch an diesem Anlass werden sicher wieder spannende und interessante Spiele auf der Tennisanlage Bärematt zu sehen sein.

Bildlegende:             Die Sieger der Doppelmeisterschaft 2017 v.l.n.r.: Marietta Herzog, Regina Buholzer, Marco Borghi und Didier Tanner